Wann und Wo

This post is also available in: Italienisch, Englisch

WORKSHOP MIT NGO CLINIC

Samstag 12.11.2011 – Papperlapapp, Pfarrplatz 24, BZ – h.17:00-20:00
Sonntag 13.11.2011 – Teatro Cristallo, Dalmazia Str 30, BZ – h. 11.30-14.30

Die Workshops in Zusammenarbeit mit der NGO Clinic formieren die zweite Etappe des Prozesses der gemeinsamen Planung des Summer Drafts Festival 2012. Die Praxis, Leistungen pro bono anzubieten, bzw. professionelle und organisatorische Beiträge kostenfrei zur Verfügung zu stellen, wird ins Zentrum von einer Reflexion gestellt rings um die Themen der Nachhaltigkeit von sozialen Interventionspraktiken, ihre Wirksamkeit und die Werte, die sie inspirieren. Während der Workshops werden darüber hinaus Staatsangehörigkeit, Globalisierung, Post-Kolonialismus und die Krise Themen sein. Dabei soll kontinuierlich der Prozess der partizipierenden Organisation von Summer Drafts 2012 gefestigt werden, insbesondere im Hinblick auf die möglichen ethischen Folgen der Initiative.

Stefano Harney, Strategiedozent und Planungsexperte lehrt zusammen mit Emma Dowling, Dozentin für organisative Entwicklung, im Fachbereich Business und Management der Queen Mary Universität in London. NGO Clinic wurde im Inneren dieses Fachbereiches gegründet mit der Intention wertvoll Wissen und Ressourcen im Bereich der Unternehmensführung freizusetzen und der Gemeinheit zur Verfügung zu stellen. Ihre Berater haben mit verschiedenen Organisationen gearbeitet, sowohl in London als auch in Ländern wie Hong Kong, Palästina, Vietnam, Indonesien und Brasilien. Sie bieten Ihre Leistungen Organisationen des Tertiären Sektors an, die an größerer sozialer Gerechtigkeit, Würde und Respekt in der Welt.


 

WORKSHOP MIT ANTIGONA PROCESOS PARTICIPATIVOS

Donnerstag, 13.10.2011 – Pippo, Petrarca Park / Cadorna Str., BZ
Freitag, 14.10.2011 und Samstag, 16.10.2011 – La Rotonda, Alessandria Str. 47, BZ – 18:00 Uhr – 21:00 Uhr

Die Workshops sind als gemeinsame Vorarbeit für die Summer Drafts 2012 Veranstaltung gedacht und werden einen praktischen Charakter haben. Durch Gruppenarbeiten werden die partizipatorischen Methoden und Prozesse in den Mittelpunkt gestellt und konkret erfahren werden. Die sozialen Dynamiken der Stadt werden auf diese Weise in Betracht gezogen und analysiert werden, um kollektive Bedürfnisse sowie Wünsche und Suggestionen der Bevölkerung zum Vorschein kommen zu lassen. Am Sonntag den 16 Oktober wird eine weitere offene Sitzung die Gelegenheit anbieten, über die Workshops und deren Dynamiken nachzudenken. Hierbei werden die Leitmotive und die künftigen Schritte des Festivals zusammen diskutiert und in Form einer partizipatorischen Planung vorbereitet werden.


 

KORRESPONDENZEN – Mailing Liste

Mit “CORRISPONDENZE/KORRESPONDENZEN” wird ab Freitag, den 1. Juli das “Officine/Werkstaette SD Projekt” offiziell eröffnet, was als Vorarbeit für die Summer Drafts 2012 Veranstaltung gedacht ist. “CORRISPONDENZE/KORRESPONDENZEN” besteht aus einer Mailing Liste, die für alle interkulturellen Arbeiter und Sozialarbeiter, Verbände und Bürger offen ist. Hierbei werden auch “Brieffreunde” aktiv Teil haben, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit der aktiven sozialen Beteiligung, mit der kulturellen Verschiedenheit, den Völkerwanderungen und dem Antirassismus beschäftigen. Zur Mailing Liste ist jeder eingeladen, der durch seine eigenen Lebenserfahrungen, Bedürfnisse und Ideen zum Zivilleben, zur Einwanderung und zur interkulturellen Verschiedenheit in der Konzeption des nächsten Festivals aktiv involviert sein möchte.

Die Brieffreunde sind: Elliot Perkins, Mitglied des Kollektivs sound art Ultra-red; Gabriella Alberti, Wissenschaftlerin an der Queen Mary University (London), mit Imigration und Arbeitspolitik beschäftigt; Susan Kelly, irische Kuenstlerin, Performerin und Videomaker; Concha Lorenzana und Lucrecia Olivari, MitgliederInnen der spanischen Organisation Antigona Procesos Participativos, die sich mit der partizipatorischen Planung auf Forschungs-, Beratungs-, und Ausbildungsebene beschäftigt; Emma Dowling, Stefano Harney e Ishani Chandrasekara, Mitglieder der NGO Clinic, Forschungs- und kostenloses Beratungszentrum für NGO in der School of Business and Management der Queen Mary University (London).