Im Dialog mit # Maiz mit Sexyshock

This post is also available in: Italienisch, Englisch

05.07.10 # Ort: Lungomare, Rafensteinweg 12, Bozen Datum: Montag, 5. Juli 2010 Uhrzeit: 19:00 Uhr 

 

Sexyshock  ist ein Kommunikations-Workshop für Frauen und ein öffentlicher Diskussions- und Bearbeitungsraum. Sexyshock versteht sich somit gleichermaßen als Forschungsprojekt und als Ort: ein öffentlicher Raum zum Versammeln und Material-Archivieren; eine Infostelle zur Sicht- und Nutzbarmachung von ‘Frauenwegen’; ein Workshop über Sexualität. Sexyshock ist am 1. Dezember 2001 in einem selbstorganisierten Raum (dem Teatro Polivalente Occupato in Bologna) entstanden und hat heute seinen Sitz im Betty&Books(Via Rialto 23, Bologna), einem Sextoys-, Bücher-, Design- und Sammlerobjekteladen, der aus dem Zusammenwirken der Ideen und Praktiken von Sexyshock und der Genossenschaft Ibiscus hervorgegangen ist. Die Genossenschaft wurde von einer gewissen Betty mit ein paar anderen gegründet; gemeinsam haben sie überlegt, wie sie die erworbenen Reflexionserkenntnisse und Feingefühle als Ressource für den Broterwerb hätten nutzbar machen können.