Cartographic interventions # Maiz

This post is also available in: Italienisch, Englisch

Ort: AsylantInnenzentrum Ex-Gorio, Schlachthofstra├če 9, Bozen Zeitraum: Sonntag 4. bis Dienstag 6. Juli 2010 Uhrzeit erstes Treffen: 11:00 Uhr

Der ├Âsterreichische Verein von und f├╝r Migrantinnen Maiz wird auf den Summer Drafts, zusammen mit dem Fl├╝chtlingszentrum Ex Gorio, eine Neukartierung von Bozen vornehmen. Die sozialen Blockaden der Stadt, sichtbare wie unsichtbare, werden diskutiert und neu geformt ÔÇô mithilfe von kartografischem Material, das nicht nur Stra├čen und Geb├Ąude abbildet, sondern auch W├╝nsche und Emotionen.

Maiz (├ľsterreich)

Maiz ist ein unabh├Ąngiger Migrantinnenverein mit Sitz in Linz, der 1994 gegr├╝ndet wurde und zahlreiche internationale Auszeichnungen f├╝r seine innovative Arbeitsweise erhalten hat, von den T├Ątigkeiten im Bereich der Theorieanalyse ├╝ber die k├╝nstlerischen Interventionen bis hin zur strategischen Kommunikation. Bekannt durch Kunst-Aktionen zum Zweck sozialer Emanzipation hat sich der Verein durch die Schaffung der Schaufenstergalerie ÔÇô ein Ausstellungsraum, der antirassistischen und feministischen Themen gewidmet ist, verst├Ąrkt im Kulturbereich eingesetzt. 2007 hat Maiz an Documenta 12 teilgenommen und einen ethischen Verhaltenskode f├╝r die Zusammenarbeit von K├╝nstlerInnen und sozial ausgegrenzten Menschen verfasst und ausgestellt.