Veranstaltung 2010

This post is also available in: Italienisch, Englisch

Zweite Ausgabe: es geht los!

PROGRAMM

Wann hast du dich das letzte Mal mit einem völlig unbekannten Menschen unterhalten? Z. B. mit einem Ausländer? Etwa im Zugabteil oder auf der Post während ihr Schlange gestanden seid? Du kannst dich nicht mehr daran erinnern? In unseren Städten wird es immer schwieriger, sich außerhalb der gewohnten Kreise zu begegnen. Das Stadtleben flacht zunehmend ab und wird vorhersehbar und unspannend. Doch wenn wir davon ausgehen, dass Gemeinschaftssinn eine notwendige Voraussetzung für das politische Leben ist, was drückt die zeitgenössische Befangenheit im Begegnen des Anderen aus?

Vom 1. bis 11. Juli bietet Summer Drafts eine gezielte Reihe von Seminaren, Spaziergängen und Workshops im Bozner Stadtraum an, um die Kontaktaufnahme zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen anzuregen und eine frische Brise in die Stadt zu bringen!

Die Workshops sind von KünstlerInnen, ForscherInnen und OrganisatorInnen geleitet, die in zahlreichen sozialen Bewegungen europaweit wirken. Jedes Treffen will anhand unterschiedlicher Ansätze neue Verhaltensweisen anregen und über die Bedeutung der zeitgenössischen Geselligkeit reflektieren – ein Begriff (convivial culture), mit dem der englische Theoretiker Paul Gilroy die lebendigste Form der zukünftigen globalen Staats- und Stadtbürgerschaft beschreibt.

Jeder Workshop wird von einem Verein in Bozen übernommen; damit wollen wir einen weiteren Schritt setzen, um aus den üblichen Bahnen auszubrechen und uns neuen Herausforderungen zu stellen.

Es stehen zahlreiche Veranstaltungen im Programm: eine akustische Investigation; eine kartographische Expedition zur emotionalen Erhebung eines Bozner Stadtviertels; die Umwandlung eines vernachlässigten Grundstücks in einen urbanen Nutzgarten, der gemeinschaftlich bestellt werden kann; ein Workshop zum bewussteren Erleben der Gruppendimension; eine weiterer Workshop, in dem das Verhältnis zwischen unserem Körper und dem Chaos der uns umgebenden Realität neu erfahren wird; abschließend eine Diskussion über das Recht zur Flucht, das BürgerInnen, ob MigrantInnen oder nicht, auf der ganzen Welt gleichermaßen verbindet.

Das Projekt Summer Drafts findet mit freundlicher Unterstützung der Autonomen Provinz Bozen / Bewusstseinsbildung und der Stiftung Südtiroler Sparkasse statt.

 
 
 
 

> Programm

> Wir sind…

> Partner